Unser Selbstverständnis


Nach dem Bürgerbegehren zum Kreisverkehr war aus den Reihen des Stadtrats zu hören: „Wenn das Schule macht, wird Rain unregierbar.“


Wir sind keine Regenten und empfinden den Bürger auch nicht als Störenfried!

Wir verstehen uns als Repräsentanten unserer Wählerschaft, deren Interessen wir vertreten. Unser Ziel ist es, gemeinsam im bürgerschaftlichen Dialog und in transparenten Prozessen das Bestmögliche zu erreichen.


Wir sind davon überzeugt, dass auch andere gute Ideen haben. Für uns ist entscheidend, neue Impulse auf einer sachlichen Ebene aufzunehmen, gemeinsam zu analysieren und weiterzuentwickeln.


Wir möchten eine neue politische Kultur der offenen Kommunikation als Grundlage des demokratischen Prozesses etablieren.


Wir wollen die Mitbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger stärken, hin zu einem Miteinander, in dem sich möglichst viele einbringen können.


Wir werden uns nicht an fragwürdige Dinge klammern. Wenn sich Rahmenbedingungen ändern, akzeptieren wir, dass wir unsere Haltung gegebenenfalls neu überdenken müssen.


Wir unterwerfen uns nicht dem Diktat Einzelner. Das Stadtratsmandat begreifen wir als Auftrag, sich persönlich aktiv und engagiert einzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.